Erste geschichtliche Erwähnungen über Wildenreuth stammen aus dem Jahr 1300.

Bei Beginn des 13. Jahrhunderts waren die jetzigen Dörfer unserer Gegend alle bereits gegründet. Die ersten Anfänge gehen in die erste Hälfte des 11. Jahrhunderts zurück. Fest steht, daß Wildenreuth ein Brandenburgisches Mannslehen war. Als erste Lehensherren sind uns die Wilden von Wildenreuth (auch Wellenreuth genannt) überliefert, dessen Geschlecht 1602 ausgestorben ist. Nachfolger wurden die Pudewels (Podewils), die noch heute das Schloß in Wildenreuth bewohnen.
Wildenreuth ist ein Rodungsort wie zahlreiche andere „-reuth-Orte“ der Umgebung. Man darf sich nicht vorstellen, daß die Rodung, als sie die Naab aufwärts vordrang, wie eine Walze gleichmäßig über das Land hinging. Vielmehr wurden zuerst die besseren Plätze und nachher die geringeren besiedelt.
Es ist mit Sicherheit anzunehmen, daß die Ortschaft Wildenreuth eine Rodung des Geschlechtes der Wilden ist und davon der Name Wildenreuth abzuleiten ist.